Praxis für Heilbehandlungen Anja Bender             








/



Coaching     Seminare    Freie Lehrtätigkeit

 

ThetaHealing®     

 

        Einsatzmöglichkeiten               Fragen                   Ablauf einer Sitzung

                        Hinweis: ThetaHealing®-Sitzungen ersetzen keinen Arzt oder Heilpraktiker



Für wen ist ThetaHealing® geeignet?

Für Menschen, die ihre Gewohnheiten, Denkweisen und Haltungen verändern möchten zu mehr Lebensqualität

Für Berufstätige oder Selbständige, die an erfolgthemen & Work-Life-Balance arbeiten möchten.

Für Menschen, die ihre Beziehungsstrukturen verbessern, klären oder auch neu beginnen möchten.

Für Kinder & Erwachsene, die ALltagsängste verarbeiten möchten.

Für Personen, die ihre Vitaltiät und Lebensumstände verbessern und lösungsorientiert ihre Selbstheilung stärken möchten.




Beispiele zu Einsatzmöglichkeiten

  • zur Veränderung von schmerzlichen & blockierenden Glaubensmustern / Überzeugungen. Beispiel einer blockierenden Überzeugung: "Egal, was ich tue, es ist niemals genug."
  • Veränderung & Lösung von Erfolgsblockaden sowie- / Schul- / Lernblockaden.      
  • zum Kreieren und Integrieren erwünschter Gefühle. Beispiel: Gefühl von Geborgenheit, Selbstwert, Selbstwirksamkeit sowie zum Abbauen von Ängsten.
  • zur Klärung von Beziehungsstrukturen sowie Zugang, Verarbeitung & gewinnenden Umgang mit Gefühlen
  • zur Lösung von Selbstsabotageprogrammen & zum Lösen von blockierenden Haltungen, die gegen eine Verbesserung sprechen. Gemeinsames Finden der Funktion des Problems & persönlichen Schlüsseln zur Veränderung.    
  • Neuordnung familiendynamischer Muster & Gewohnheiten ("Es wiederholt sich immer wieder." / "Bei uns ist das eben so.")
  • zur Stärkung der Selbstheilungsfähigkeit bei schwierigen Erlebnissen und Stärkung von Resilienz (, der Fähigkeit durch eine Herausforderung neue Stärken und Kompetenzen zu entwickeln, die wir ohne das Problem nicht hätten entfalten müssen und demnach sogar gestärkt aus der Krise gehen können.)
  • zur Förderung & Aktivierung der Selbstheilungskräfte & Beachtung psychischen Ursachen, die einer Krankheit zu Grunde liegen können.
  • zur Ermutigung für den eigenen Weg & zum Lösen von schmerzlichen Versprechen oder unpassenden Verpflichtungen sowie übergriffiger oder negativer Wünsche Anderer ("Ich muss die Ziele von... erfüllen.") 
  • zu Selbstheilungsimpulsen beim Verarbeiten vorgeburtlicher Traumen
  • zur Verarbeitung von Trauer & Verlust
  • zum Stärken der eigenen Intuition & dem kompetenten Umgang damit.
  •  Zur persönlichen und beruflichen Visionsentwicklung und dem Entfalten des ureigenen Potenzials!!!!
  • zur Manifestation (mentaler Ausrichtung) für erwünschte Veränderungen und optimalen Ausrichtung zur Selbstwirksamkeit unseren Zielen gegenüber

... zur individuellen Lösungsfindung

Hinweis: ThetaHealing Behandungen ersetzten keinen Arzt oder Heilpraktiker. Es werden keinerlei Diagnosen gestellt.


   

                ThetaHealing®                                Fragen            Ablauf einer Sitzung

 

Was ist ThetaHealing® und wie funktioniert es?

 

 

Die Philosophie

ThetaHealing® kann als mentale Methode zum finden oder erschaffen von Lösungen & dem Bezeugen von hilfreichen Impulsen (quantenphysikalisches Phänomen) zu Selbstheilung & Potenzialsentfaltung beschrieben werden. Im Grunde entscheidet der Klient (mit anleitender Unterstützung) sich für eine neue positive Version seines Lebens / Themas und das Unterbewusstsein stimmt sich darauf ein. Philosophisch dabei ist, dass ThetaHealing® sich zuvor an eine liebevolle Quelle, die Schöpfung, die Liebe wendet (keine Religion) und daran gemeinsam gearbeitet wird, dass beste Möglichkeiten / Gefühle / Perspektiven vom Klienten wahrgenommen & genutzt werden können - denn auch gute Veränderungen sind Veränderungen. Die Haltung "Zum höchsten und besten Wohle für den Klienten und alle Beteiligten." lässt Spielraum dafür, dass sich das Beste ereignen darf oder einfach besonders sanfte Schritte gegangen werden können auf dem Weg in die Veränderung der eigenen Erlebniswelt.



Die Behandlung

findet im sog. Theta-Zustand statt. Dieser Zustand entspricht einer Gehirnfrequenz von ca. 4-7 Herz und liegt noch etwas tiefer als der entspannende Alpha-Zustand und ist damit einer Tiefenentspannung zuzuordnen, die bereits für Körper & Geist positive Wirkungen begünstigt, wie Stesslinderung, Synchronisierung der beiden Gehirnhälften, tiefe psychische Entspannung, Reduzierung von Schmerzen dafür Steigerung der Endorphine. In diesem tief entspannten Zustand bleibt der Klient gleichsam wach und ansprechbar und entscheidet jeden neuen helfenden Impuls mit.




Der Ablauf

Wie läuft eine ThetaHealing®- Sitzung in meiner Praxis ab?


1) Vorgespräch... Was ist IHNEN wichtig?

Beim gemeinsamen Vorgespäch werden die wichtigen Anliegen des Klienten besprochen und nach Mustern & dem sog. roten Faden geschaut, der für das Thema des Klienten hilfreiche neue Impulse bereit hält. Ein gutes Vorgespräch bezieht den Klienten achtsam mit ein, denn der Klient / die Klientin ist Fachmann / Fachfrau für das eigene Leben. Bereits hier werden Funktionen (Aufgabe & Nutzen) des Problems sowie mögliche Erkenntnisse & Schlüssel gesucht und erste Schritte klar. Spezifische Gesprächstechniken, wie beispielsweise das Digging ("Schauen nach Grundglaubenssätzen, wichtigen Dynamiken & Schlüsseln) werden dazu vom Behandler angeboten, um passende Lösungen zu finden.



2) Neue Impulse umsetzen / Das Neuordnen

                                     
Behandler & Klient befinden sich nun im Theta-Zustand, dies wird vorab nochmals erklärt und ist entspannt und sicher und die Aufgabe des ThetaHealers®, ohne dass der Klient sich bemühen muss zu entspannen :-) Nun werden vom ThetaHealer® Lösungen, neue positive Haltungen & attraktive Perspektiven angeboten. Mitgestalten bedeutet hier, dass der ThetaHealer® die Vorschläge zur Lösung einer Blockade oder einer Neuausrichtung laut benennt und der Klient selbst frei wählt, ob und wie er dies bejahen oder verneinen möchte. Auch kann der Klient Fragen, Wünsche, eigene Erkennisse einbringen, denn das Erschaffen einer neuen Perspektive ist hier ein Kooperationsprozess. Der Behandler hält sich dabei an ethische Grundprinzipien und fügt jedem Impuls die Absicht hinzu: "Zum besten Wohle des Klienten & aller Beteiligten." Alles, was der ThetaHealer® anbietet, soll lösungsorientiert, integrierend, attraktiv und lebensbejahend sein und die Haltung von Respekt und Friedlichkeit inne haben. Der ThetaHealer hat NICHT die Aufgabe für den Klienten Lebensentscheidungen zu treffen, sondern "lediglich" dabei zu helfen, dass dieser seine Entscheidungen reif, eigenverantwortlich, lösungsorientiert und friedvoll treffen kann und die Lösung sich erreichbar & erlaubt anfühlt, was einen enormen Unterschied im Leben der Menschen macht.



Wie kann der ThetaHealer® dabei wissen, was zu tun ist? Der ThetaHealer® schaltet der Heilung das sog. „Reading“ vor. Dies führt er ebenso im Theta-Zustand durch und verbindet sich dabei mit seiner Intuition und mentalen Sinnen, um Lösungen z.B. zu visualisieren, ein Gefühl für die Lösung zu entwickeln oder einen gedanklichen Impuls zur Lösung zu erhalten. In der ThetaHealing® Philosophie (keine Religion!) verbindet sich der Behandler zusätzlich mit der universellen Schöpferkraft (Absicht & Haltung dabei ist, dass es eine liebevolle Schöpferkraft allen Seins gibt, die für lebensbejahendes & wachstumsorientiertes Voranschreiten zur Verfügung steht und es für jedwede Situation wertschätzende und liebevolle Lösungen gibt - auch über unser Alltagsdenken hinaus). Die erhaltenen Hinweise und helfenden Impulse bespricht er dann mit dem Klienten, der wie beschrieben über den weiteren Verlauf durch seinen freien Willen entscheidet. Der Klient braucht keine eigene spirituelle Haltung zu haben. Alleine die Erlaubnis, dass eine liebevolle universelle Kraft und unser freie Wille neue Entscheidungen zu treffen, helfen kann, genügt.



Wie funktioniert das genau mit der "Neuordnung" selbst? Der ThetaHealer® nimmt also im Theta-Zustand hilfreiche Impulse wahr, die er benennt. Der Klient wählt nun den Impuls oder lehnt diesen ab. Wenn der Klient einen Impuls wählt, "bezeugt" der ThetaHeiler mit seinen medialen Sinnen (Sehen, Hören, Fühlen, Wissen), wie sich dieser Impuls umsetzt. (Das heißt, man "sieht zu" oder "fühlt mit", wie sich die Verbesserung im Leben & Fühlen des Menschen umsetzt / umgesetzt hat.) Nach der Beshreibung quantenphysikalischer Vorgänge wird die neue Realität mit Hilfe des Unterbewusstseins greifbar und erlebbar und fördert Selbstheilung & Neuordnung in allen Lebensbereichen. Ziel ist es: Neues Selbstbewusstsein und vor allem neue gute Erfahrungen zu begünstigen, über die wir dann natürlich weiter wachsen.


  3) Der harmonische Ausklang

Meist gibt es nach einer Sitzung nicht mehr viel zu Fragen und es darf erstmal so gut sein. Nach Bedarf erhält der Klient noch einen Tipp für den humorvollen Umgang und die Festigung neuer Ziele im Alltag und kann dann prüfen, wie sich seinem Empfinden nach die neuen Entscheidungen in die Lebenswelt übertragen und natürlich auch, was ihr / ihm nun in der Umsetzung leichter fällt. Neue Termine werden bei mir (Anja Bender) nur nach Bedarf vereinbart... dann, wenn es passt... falls überhaupt benötig oder erwünscht.


Gebühren

ThetaHealing® Seminare

Kontakt